USA TEIL 14

Wird echt mal wieder Zeit, oder? Dafür dass ich schon über ein halbes Jahr hier bin, sollte ich vermutlich wesentlich mehr von hier posten. Kommt vielleicht irgendwann. Heute aber etwas, weil ich da vorhin zufällig auf Youtube drüber gestolpert bin. Wer mich kennt, weiß, dass ich vielleicht nicht sonderlich eitel bin, aber meine Haare...verdammt meine Haare sind mir heilig. Ich gehöre zu der Sorte Mensch, die auch 100 km zu einem guten Frisör fährt, wenn es sein muss. Wenn man kurze Haare hat, geht man permanent zum Frisör, in meinem Fall mindestens alle 3 Wochen. Und ich leide....verdammt ich leide wirklich, wenn die Frisur nicht passt. Lach...ich kann daran wirklich verzweifeln. Daher ist für mich die Auswahl des Barbers extrem wichtig. Und beim Thema Barber sind wir auch schon richtig in der Problemzone, in Deutschland darf ich da nämlich als Frau selten rein. Das ist Männern vorbehalten, aber gerade die Frisur wie ich sie trage, können genau die Barber einfach am besten. Ein riesen Problem...

Als ich nach Atlanta kam, hatte ich wirklich Panik, was dieses Thema betrifft, denn ich weiß, wie schwierig die Suche nach jemandem ist, der das wirklich gut kann und bei dem ich mich auch noch wohl fühle. Letzteres ist bei einer Frequenz von jeweils alle 3 Wochen nicht unwichtig. Ich bekam damals einen Tipp zu Tigers Eye Barbershop zu gehen. Ich schaute mir die Homepage an und fand eigentlich schon das dazugehörige Video, wie man deren Laden findet irre lustig gemacht. Ich machte einen Termin, war aber dennoch nervös. Unbegründet, denn als ich damals ankam, fühlte ich mich tatsächlich wirklich wohl. Die Leute sind relaxt, der Laden stylisch und der Haarschnitt.... hmmm ... alle bisherigen Friseure mögen mir verzeihen, aber der Haarschnitt war mega. Carley macht einen super Job und ich bin immer wieder froh, wenn der Termin ansteht, weil ich einfach weiß, dass ich mich danach so viel besser fühle. Als Frau überhaupt in einen Barber Shop gehen zu können ist was Besonderes. Wenn man dann nicht nur eine Ausnahme ist, sondern der Laden an sich einfach ein Platz ist, wo man gewollt ist und sich wohl fühlt, dann ist das wirklich was Besonderes. Wenn ich nun nach Deutschland reise, lege ich meine Termine davor und danach so, dass ich auf jeden Fall wieder hier zum Frisör kann.

Sprich, seit ich in Atlanta bin, gehört dieser Ort für mich zu den Orten, die ich vermissen würde, wenn ich nicht mehr hier wäre...





Passt gut auf Euch auf!
Sandra

Sandra Jausch

Seit Januar 2019 auf neuen Wegen...

Was erst nur ein dreimonatiger Austausch sein sollte, entwickelte sich sehr schnell zu 2 Jahren Auslandserfahrung. Nun bin ich als bis Ende 2020 hier in Atlanta / Georgia und lasse Euch teilhaben...

andere Blogs

My instagram

Facebook

Social widget