Nature & Travels

Ich habe vielleicht spät angefangen, mir meine Reiseträume zu erfüllen, dafür lebe ich dies nun umso mehr aus. Für einen Fotografen gibt es vermutlich kaum etwas Schöneres, als fremde Länder durch die Linse hindurch zu erforschen und kennen zu lernen.

Nun sind über die letzten Jahre einige wunderschöne Orte auf meiner persönlichen Landkarte hinzugekommen und ich vermag nicht zu sagen, welcher Ort mir am Besten gefallen hat. Vielleicht Kroatien mit den Plitvicer Seen, vielleicht aber auch der Trubel von New York, oder doch die menschliche Ausgeglichenheit und Ruhe die ich in Florida so an den Einheimischen bewundert habe? Ich weiß es nicht, was ich jedoch weiß, ist das der Hunger nach mehr, mich voran treibt...

Florida

Nachdem ich mir zu meinem 30. Geburtstag selbst den Wunsch erfüllt habe, bis dahin einmal in New York gewesen zu sein und somit in Übersee, haben mich die Staaten wie bereits im Vorfeld vermutet unglaublich fasziniert.

So kann man es nur als Traum bezeichnen, dass sich bereits knapp 2 Jahre später die Möglichkeit bot nach Florida zu reisen, für ganze 3 Wochen.

Mit dem Mietwagen erkundigten wir, was entfernungstechnisch möglich war. Besonders begeistert neben Land und Leute hat mich die Tiervielfalt. Das erste Mal in meinem Leben Delfine die in freier Wildbahn einfach hinter dem Schiff hinterher schwimmen und hochspringen, Seekühe die direkt vor unserer Nase auftauchen, so dass ein Berühren des Kopfes kein Problem gewesen wäre (was wir jedoch gelassen haben) bis hin zu einer Vielzahl von Greifvögeln...kann man verstehen, dass ich da wieder hin möchte? Florida bietet so unsagbar viel an Bildern im Kopf und im besten Falle auch in der Kamera. Doch ich muss ehrlich gestehen, dieses Licht und die Farben, die man dort sehen kann, lassen sich nicht einmal annähernd auf den Bildern wiedergeben...Diese Gegend sieht nicht nur in Filmen toll aus - sie ist es auch in Wirklichkeit...

SÜdengland

Der Ort an dem ich mich zu Hause fühlte...

Dieses Fleckchen Erde hat mich wahrlich für sich eingenommen. Ich war schon mehrmals da und es zieht mich immer wieder hin, wobei ich gestehen muss, dass sich meine Liebe für England hauptsächlich auf den Süden / Devon und den Dartmoor National Park begrenzt. Wenn man Träume haben darf im Leben, dann möchte ich meinen Lebensabend gern in einem kleinen, bescheidenen Häuschen in Davon verbringen, Blumen im Garten und jeden Tag pünktlich einen Cream Tea.

Mallorca

Fast jedes Jahr das selbe und ich liebe es...

Ich habe diese wunderschöne Insel auf Grund ihres weniger schönen Rufes jahrelang gemieden, welch ein Fehler. Auf Grund der Notsituation, dass ich dringend mal "raus musste" war ich vor 2 Jahren das erste Mal dort - allein. Und das war damals wahrlich die beste Entscheidung überhaupt - denn nur so, war ich kaum von der Schönheit, die diese Insel hat, abzulenken.

So lange man einen großen Bogen um die berüchtigten Stellen (welche einen Minimalteil der Insel ausmachen) macht, fühlt man sich wie im Paradies. Die Insel ist mit ihren Bergen und den wunderschönen Küsten teilweise atemberaubend, so dass ich mich entschlossen habe, dieser Insel, wenn irgendwie möglich, jedes Jahr einen kleinen Besuch abzustatten.