Lighthouse Project

LIGHTHOUSE
Project

Leuchttürme sind ein Symbol für die Wegweisung in den sicheren Hafen und das Umschiffen von Gefährdungen.

250 Millionen Menschen - so heißt es beim UNHCR (www.unhcr.de) sind im letzten Jahrhundert aus verschiedenen Gründen geflohen oder sogar aus ihrer Heimat vertrieben, deportiert worden. Völlig zu Recht bezeichnet der UNHCR (www.unhcr.de) das 20. Jahrhundert als das "century of the homeless man", das Jahrhundert der Heimatlosen/heimatlosen Menschen.

Mangelnde Kommunikation und andere Faktoren führen zu Unwissenheit, zu Vorurteilen und zu Ängsten. Wir möchten diesen Bann durchbrechen, wir möchten Lebens- / und Fluchtgeschichten erzählen. Um zu erklären, um aufzuklären, um zum Nachdenken anzuregen - zum Verstehen. Wenn wir Situationen verstehen und nachvollziehen können, verschwinden oft aufgelaufene Ängste und Vorurteile.

Daher suchen wir Menschen aller Altersklassen, unabhängig von Geschlecht, Religion, oder Herkunft, welche ihr Heimatland verlassen haben und bereit sind, uns ihre Geschichte zu erzählen. Warum und wie sie ihr Heimatland verlassen haben und was sie sich für Ihre Zukunft wünschen oder einfach nur, was sie zu diesem Thema bewegt. Gepaart mit einem schlichten Portrait in schwarz/weiß möchten wir diese Geschichten im Internet auf dieser Seite sowie auf Facebook veröffentlichen.

Auf unserer Facebookseite kann man dann auch die Geschichten nachlesen.

Details

  • Camera : Nikon D7200
  • Location : überall
Facebook